Tag: Interview

Auch in der Schuh- und Modebranche ist das Thema Crowdfunding offensichtlich angekommen. Aus diesem Grund wurde ich für die aktuelle Ausgabe des schuhkurier bzw. der Sonderbeilage zum Fokusthema: Start-ups zur aktuellen Lage und meinen Einschätzungen befragt. Das Ergebnis kann man jetzt auf Seite 6 und 7 auch online im ePaper des schuhkurier lesen:  

Welche Analyse- und Monitoringinstrumente nutzt der WWF Deutschland für sein Social Media Measurement? Wir nutzen die integrierten Statistiken auf den Social Media Plattformen, wie Facebook Insights, Twitter Analytics, etc. sowie das Monitoringinstrument von Brandwatch. Warum habt ihr euch für diesen Instrumentenmix entschieden? Die Analyseinstrumente liefern uns wichtige Kennzahlen über die eigene Community, wie z.B. über [...]

“Eine Revolution in Sachen Mitbestimmung”, so heißt es in der Pressemitteilung zum Crowdfunding-Start von brabbl. Mit ihrer Crowdfunding-Kampagne haben die Macher hinter dem Tool sehr schnell unsere Aufmerksamkeit erhalten. Denn wann gibt es unsere beiden ikosom-Themen “Partizipation” und “Crowdfunding” schon in einer solch vielversprechenden Kombination. Insgesamt 100.000 € wollen Carsten Cielobatzki und sein Team für die Weiterentwicklung [...]

Erfolgreichste Film-Crowdfunding-Projekte im Kino Vor einigen Wochen feierte Stromberg – Der Film in den deutschen Kinos Premiere. Mittlerweile haben über 1 Million Menschen den Film auf der Leinwand gesehen und das ist “crowdfuntastisch”, wie es Hauptdarsteller Christoph Maria Herbst in einer kleinen Grußbotschaft formuliert. Und zwar nicht nur für die Filmemacher selbst, sondern auch für alle [...]

In Deutschland wächst die Szene der hyperlokalen Blogs stetig, aber die Kollegen in den USA haben ihnen schon einiges voraus. Lokalblogger sollten sich professionalisieren, unternehmerischer denken und Kooperationen mit etablierten Medien eingehen. Außerdem sei die Rolle der Community nicht zu unterschätzen. Das meint die freie Medienjournalistin Ulrike Langer im Interview mit unserem Kollegen Julian Heck, [...]

Am vergangenen Samstag wurde ich von der Radio Fritz-Sendung Trackback zum Facebook-Verbot an deutschen Schulen interviewt. Trackback ist eine Sendung, die sich rund um das Internet dreht und aktuelle Themen aus der Netzwelt aufgreift. Den Anlass für das Interview gab eine neue Verordnung aus Rheinland-Pfalz, die Lehrkräften untersagt, Facebook zum dienstlichen Kontakt mit Schülerinnen und [...]

In der vergangenen Woche hatten wir Besuch von der RBB-Abendschau. Anlässlich einiger neuer Dienste zum “Twittern nach dem Tod” recherchierten sie für eine Reportage und wir konnten im Interview einige Hinweise geben, welche Trends und Entwicklungen aktuell zu beobachten sind. Hier geht es zum Video-Beitrag in der Mediathek (zeitlich begrenzt online verfügbar).

Der österreichischen Nachrichtenagentur pressetext gab Jörg Eisfeld-Reschke eine Einschätzung zum den Hintergründen zum Kauf von Fans in sozialen Netzwerken. “Gerade die Fan-Zahlen auf Facebook und Twitter sind Reputationsmerkmale. Wenn jedoch vor allem Fans und Followers gekauft werden, kann es sich mittelfristig enorm schadhaft für die Person oder das Unternehmen auswirken.” “Die Verantwortlichen schauen dabei häufig [...]

Auf politik.de entwickelt die Agentur ]init[ eine Plattform, die von der polidia GmbH betrieben wird,  für Informationen und den Austausch zu Beteiligung mit digitalen Instrumenten. Im Interview äußerte sich Jörg Eisfeld-Reschke gegenüber der politik.de-Redaktion zu ePartizipation, Jugendliche als Zielgruppe in Beteiligungsverfahren und die Gemeinsamkeiten von ePartizipation und Crowdfunding. “Deutschland ist in Sachen E-Partizipation noch in vielerlei [...]

Für die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit verfassen wir aktuell ein Dossier über die Einsatzmöglichkeiten und Erfolgsbedingungen für Crowdfunding im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit. Es erscheint voraussichtlich im März dieses Jahres. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit haben wir unterschiedliche Projekte beobachtet, darunter KhadiBag, ein Social Enterprise, das im Rahmen des Gründergarage-Programms im Vorjahr über € 10.000 für die [...]