„Europa ist meine Zukunft, wenn…“

Das Institut für Kommunikation in sozialen Medien unterstützt das Deutsch-Französische Jugendwerk bei der Konzeption und Umsetzung des binationalen ePartizipations-Projekt „Europa ist meine Zukunft, wenn…“ im Zeitraum August 2012 bis Juli 2013.

Mehr über das Projekt:
Mit dem Projekt ePartizipation möchte das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) eine möglichst große Anzahl von deutschen und französischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 13 bis 30 Jahren erreichen. Diese sollen durch einen Beteiligungsprozess zu der Frage, wie sie sich die Zukunft der deutsch-französischen Beziehungen und deren Rolle in Europa vorstellen, Stellung nehmen können. Das deutsch-französisches Jahr mit dem 50. Jubiläum des Elysée-Vertrags wird mehrere Möglichkeiten eröffnen, die Ergebnisse dieser Konsultation den politischen Entscheidern beider Länder vorzustellen.

Um einen hohen Grad an Beteiligung bei den Jugendlichen zu erzeugen, ist es wichtig, von vornherein die Frage ihrer Wirkungsmöglichkeiten zu klären. Es soll ein Ergebnisziel geschaffen werden, das junge Menschen motiviert, sich auf unterschiedlicher Art und Weise in den Beteiligungsprozess einzubringen (Themen vorschlagen, Abstimmungen, Mithilfe bei Übersetzung, usw.).

Nur registrierte Benutzer haben die Möglichkeit Vorschläge und Initiativen für den „Appel der deutschen und französischen Jugend an die Politik“ vorzubringen. Mit den Funktionen zur Entscheidungsfindung werden die Vorschläge mit der größten Akzeptanz identifiziert und ggf. auf gleiche Weise Vorschläge zur Änderung abgestimmt. Alle Aktivitäten innerhalb der Plattform werden transparent dokumentiert und sind für alle Interessierten nachvollziehbar. Eine Vorab-Kontrolle der Inhalte seitens des DFJW ist nicht vorgesehen.

 Auftraggeber:

ofaj-dfjw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.