Crowdlounge #02- Erfolgreich Crowdfunden in Brandenburg

Die Crowdlounge #02 ist am 10. Dezember zu Gast in Potsdam beim Kreativ-Dialog – Eine Gesprächsreihe zu Themen der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Unter dem Titel Erfolgreich crowdfunden in Brandenburg führen die Veranstalter ikosom, das Regionalbüro Berlin/ Brandenburg des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft sowie die Zukunftsagentur Brandenburg eine gemeinsame, interaktive Veranstaltung rund um das Thema Crowdfunding in Brandenburg durch.

Die Crowdlounge #02 startet am 10. Dezember 2012 (17:30 – 19:00 Uhr)
im Kunsthaus sans titre, Französische Straße 18, 14467 Potsdam und informiert über die verschiedenen Erfolgsfaktoren von Crowdfunding als alternative Finanzierungsform der Kultur- und Kreativwirtschaft in Brandenburg.

Keine Frage wird so häufig gestellt wie die nach dem finanziellen Erfolg von Crowdfunding: Wie kann ich meine Zielsumme sicher erreichen? Crowdfunding kann aber mehr sein als nur finanzieller Erfolg – größere Reichweite, spannende Kontakte und Marktforschung sind nur einige der zusätzlichen Erfolgsfaktoren, die im Rahmen von Crowdfunding umgesetzt werden können. Ein Crowdfunding-Projekt kann auch dann für den Initiator eine Lernerfahrung sein und Erfolg versprechen, wenn das Projekt nicht erfolgreich finanziert wurde.

Über diese Erfolgsfaktoren diskutiert die Crowdlounge #02 mit:

Martin Keune: Er gibt seit 2010 vierteljährlich die „Semliner Hefte“ heraus: kleine Bücher über regionale Themen im Westhavelland, geschrieben von ihm selbst oder anderen. Im Jahr 2010 gehörte er zu den Crowdfunding-Pionieren auf inkubato und schaffte sein Finanzierungsziel nicht. Was er dennoch für sein Projekt gelernt hat, wird er uns in der Crowdlounge berichten. Martin Keune ist Geschäftsführer der Werbeagentur ZITRUSBLAU. Er lebt in Berlin – und am Wochenende im kleinen havelländischen Dorf Semlin.
www.semlin.de
http://semlin.de/abo

Laura Heinecke: Sie ist gebürtige Potsdamerin und sammelte bereits Erfahrung im Theater und im Film. 2008 präsentierte sie ihre erste Choreographie “SCHEINbar”. 2012 finanzierte sie mit „Calling – ein getanzter Liederabend“ ihr erstes eigenes abendfüllendes Stück, welches sie auf startnext finanzierte. Sie wird uns über ihr Crowdfunding-Projekt berichten. http://lauraheinecke.blogspot.de/

Wir würden uns freuen, Sie als Gast an diesem Abend begrüßen zu dürfen, egal, ob Sie bereits Crowdfunding-Erfahrungen haben oder gerade ein konkretes Crowdfunding-Projekt planen – oder wenn Sie einfach nur mehr über dieses Thema erfahren möchten. An diesem Abend steht vor allem der persönliche Erfahrungs- und Informationsaustausch im Mittelpunkt.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Anmeldung bis zum 09. 12.2012 unter bei Nelly Holjewilkenholjewilken@rkw-kreativ.de

Creative Commons License
The Crowdlounge #02- Erfolgreich Crowdfunden in Brandenburg by Institut für Kommunikation in sozialen Medien, unless otherwise expressly stated, is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Ein Kommentar

  1. […] erfolgreichem Start in Berlin und Potsdam ist nun Cottbus an der […]

    Pingback von Institut für Kommunikation in sozialen Medien » Crowdlounge #04 „Erfolgreich crowdfunden in Brandenburg – Crowdfunding als alternative Finanzierungsmöglichkeit“ am 3. März 2013 um 20:12

Kommentar hinterlassen!