Crowdshow

Die Crowdshow von ikosom wird regelmäßig Montag morgens von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr die Crowdfunding-Experten von ikosom und außerhalb von ikosom versammeln. Das ganze ist also ein Experiment mit starkem Beta-Charakter.

Ziel ist es, einmal in der Woche einen Art Jourfixe zu haben, um über die Crowdfunding-Projekte zu diskutieren, die auf unserem Radar erschienen sind. Gleichzeitig dient es aber auch dazu, Anlaufstelle für Beratungen und Plattformvorstellungen zu sein.

Teilnehmen können alle an Crowdfunding-Interessierten: Experten, Journalisten, Projektiniatoren, Wissenschaftler, Plattform-Betreiber. Hier kann man uns virtuell treffen: einfach als Gast anmelden.

Das nächste Treffen findet statt am 2. Juli 2012

Agenda:
– Crowdfunding für Kulturinstitutionen (Museen, Galerien)
– Ignition-Desk-Crowdfunding-Plugin: Testbericht von Steffen Peschel und Karsten Wenzlaff
– Crowdfunding-Infografiken und Daten

Rückblick: Crowd-Show am 25.6.2012

Agenda für nächste Woche:

– Crowdinvesting in Europe: Recent Developments: Oliver Gajda berichtete von den Aktivitäten des European Crowdfunding Networks

– Wir analysierten die verschiedenen Crowdinvesting-Plattformen.

– Am 9.Juli 2012 wird es noch eine Crowdshow mit dem Schwerpunkt Crowdinvesting geben.

Rückblick: Die Crowdshow am 18.6.2012

1) Was ist letzte Woche passiert im Bereich Crowdfunding?

ikosom-Crowdfunding-Welt

Crowdsourcing-Report erschienen

Wolfgang hält ein Seminar zu Crowdfunding in der Bildung

ECN will Feedback für ein Treffen mit der Europäischen Kommission

Film-Studie wird weiter vermarktet

Label-Umfrage geht weiter

…und der Rest der Welt

– Die ersten Beratungsfirmen rund um Crowdfunding bilden sich heraus: Crowdfunding-Supply, Saguaro

– Sexismus bei Kickstarter: http://www.newstatesman.com/blogs/internet/2012/06/dear-internet-why-you-cant-have-anything-nice

– Venture Village bericht über Crowdfunding in Europa: http://venturevillage.eu/the-future-of-crowdfunding-in-europe

– Anouk Hartmann schaut zurück auf die co:funding: http://www.kulturmanagement.net/beitraege/prm/39/v__d/ni__2286/index.html

– Das erste Crowdfunding-Wordpress-Plugin ist veröffentlicht: IgnitionDesk – wer hat es schon getestet?

– Crowdsourcing.org bietet mit dem CAPS-System eine Akkreditierungsplattform für Crowdfunding-Plattformen. Welche Plattform nutzt das?

– Indiegogo ist mal wieder Plattform für seine eigene Konkurrenz: Humanvest.co http://www.prweb.com/releases/2012/6/prweb9600994.htm

– Aber auch gute News: Indiegogo holt sich mehr Investoren rein: http://www.indiegogo.com/blog/2012/06/indiegogo-raises-15mm-to-become-funding-platform-for-all.html

– LendingClub, eine amerikanische Peer2Peer-Plattform erhält ebenso 15 Millionen US-Dollar in Investitionen. http://www.lendingclub.com/public/lending-club-press-2012-06-05.action

– Prototyp-Finanzierung wird bei Kickstarter rausgekickt und landet bei Indiegogo: http://betabeat.com/2012/06/kickstarter-indiegogo-vergence-labs/

2) Wen sollen wir mal in die Crowdshow einladen? Kommentare bitte gerne im Blog!

Wen könnten wir als Gäste einladen, um mal vor Ort  zu berichten?

  • Jemanden vom European Crowdfunding Network oder von Eurada, um über Entwicklungen auf europäischer Ebene zu berichten

 

Rückblick: Die Crowdshow am 11.6.2012

1) Definition von Crowdfunding:

Hier ist eine erste Sammlung

 

Dieser Artikel wird mehrmals aktualisiert. Ideen, Kommentare, Ergänzungen bitte einfach als Kommentar.

 

12 Replies

  • Wenn ein anderer Termin besser ist (z.B. jeden Dienstag oder Mittwoch), dann gerne mal vorschlagen.

  • Für mich ist Montag kein guter Tag, da ich meistens Termine in meiner Partneragentur habe. Dienstag und Donnerstag wären bei mir ok. Vormittag ist ideal (ab 9:30), spätester Beginn um 16 Uhr.

  • Am nächsten Montag (25.06.) bin ich auch dabei. Ich schreibe derzeit an meiner Bachelorarbeit zum Thema: „Crowdfunding – Vergleich der Finanzmarktregulierung in Deutschland und den USA“. Meine Arbeitsdefinition von Crowdfunding fokussiert sich auf den Bereich von Equity-based Crowdfunding (auch Crowdinvesting). Interessieren tut mich vor allem das Thema, wie Startups Crowdfunding nutzen können um die im Markt vorhandene Early-Stage-Gap (Frühphasenfinanzierungslücke) zu überbrücken.

  • @Mike: Klasse! Die Hemer-Studie beim Fraunhofer Institut zum Thema Crowdfunding und die Frühphasenfinanzierung von Unternehmen kennst Du schon?

  • @Wolfgang – Dienstag könnte im Konflikt stehen zu anderen Terminen, zum Beispiel dem Treffpunkt Kulturmanagement. Ich probiere es mal nächste Woche nochmal mit Montag und dann die Woche drauf probieren wir mal aus, ob es auch am Dienstag funktioniert, in Ordnung?

  • @Wolfgang – ja, kann sein. Lass es uns erstmal am Montag ausprobieren und dann mal phasenweise zum Dienstag rüberziehen.

  • So, die Crowdshow ist mal wieder vorbei. Wir haben uns verabredet, am 9. Juli nochmal ne Session zum Thema Crowdinvesting zu machen. Vielleicht legen wir das aber eher in den Nachmittag, oder? Nächste Mal geht es dann zum Thema Kulturfinanzierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.