Crowdfunding und Sport

Der folgende Blogbeitrag soll verdeutlichen, in welche Richtung sich Crowdfunding im Sport entwickelt.

Crowdfunding und Sport passen sehr gut zueinander: erstens ist Sport vielfach in Vereinen und Clubs organisiert und die sozialen Netzwerke online und offline in den Vereinen ermöglichen es sehr gut, die Crowdfunding-Kampagnen erfolgreich zu gestalten. Zweitens ist Sport emotional und Crowdfunding-Kampagnen können diese Emotionalität nutzen, um erfolgreich durchgeführt zu werden. Drittens, Sport, insbesondere Profi-Sport, kann für Investoren attraktive Renditen hervorbringen.

Crowdfunding im Sport ist Teil des Civic Crowdfunding, denn insbesondere auf den Donation-based Plattformen gibt es viele Beispiele, bei denen lokale Vereine Crowdfunding-Kampagnen durchführen. Plattformen wie FairPlaid haben sich auf diese Form des Donation-based Civic Crowdfunding for Sports spezialisiert.

Im Reward-based Crowdfunding gibt es viele Beispiele für Sport-Crowdfunding – die deutschen Plattformen Startnext und Visionbakery haben jeweils eigene Kategorien für die Projekte. Viele Profi-Clubs nutzen Reward-based Crowdfunding, zum Beispiel der Fanrat des FC Rot-Weiß-Erfurt finanzierte auf diese Weise das Nachwuchszentrum.

Wie man an dem Blogpost des Erfurter Fanrats sieht, ist es nicht ganz so leicht, die Erwartungen der Fans an die Vereine zu erfüllen. Die Fans erwarten Mitsprache auf Augenhöhe, die Vereine können mit dieser Form der Finanzierung nicht immer etwas anfangen.

Deswegen ist es nicht erstaunlich, dass die Rolle der Fans in der Regel nur auf Investoren ohne Mitsprache reduziert wird. In den letzten Jahren kamen zunehmend auch Equity-based Crowdfunding-Kampagnen und Lending-based Crowdfunding-Kampagnen für Sport-Vereine, insbesondere im Profifußball zustande. Zu nennen ist hier die das 1,5 Mio Euro Investment auf der Plattform CONDA für ein neues nachhaltiges Stadium des Vereins FK Austria Wien bzw die 1 Mio Euro für Hertha BSC Berlin auf der Plattform Kapilendo.

Es bleibt zu beobachten, inwiefern Vereine die Möglichkeiten des Crowdfundings nutzen, um eine aktive Fankultur zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.